Der Weg, die Seele zu erretten – als Einzelne

Damit unsere Seele, d.h. unser Leben, dem Reich Gottes entspricht, müssen wir auch den Herrn als unseren Hirten kennen lernen, zu ihm kommen und ihm vertrauen; wenn der Herr wirklich unser Hirte ist, kann auch ich sagen: Mir wird nichts mangeln!
Unser Hirte kümmert sich um uns, er versorgt uns, er weidet uns. Nicht nur mit allem, was wir im Alltag brauchen, sondern vor allem mit der Speise aus dem Wort.

Wie werden wir brauchbar? Wir müssen zum Hirten kommen, Speise nehmen und wachsen. 1.Petrus 2:2-3 sagt:

“Seid wie neugeborene Kinder begierig nach der unverfälschten Milch des Wortes, damit ihr durch diese wachst zur Errettung, wenn ihr geschmeckt habt, das der Herr gut ist.”

Gott zeigt uns in seinem Wort, dass es nicht um Wissen geht, sondern um Essen und Trinken. In Johannes 6 sagte er sogar vielfach, wir sollen sein Fleisch essen und sein Blut trinken. Was bedeutet das?

Das Blut trinken

David sagt in Psalm 116: “Ich will den Kelch der Rettung nehmen und den Namen des Herrn anrufen.”

Wie können wir aus dem Kelch der Errettung trinken? Indem wir seinen Namen anrufen. Der Name des Herrn ist ein Geheimnis. Römer 10 sagt: “Der Herr ist reich für alle, die ihn anrufen. Denn: Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden.”

Dieser Name rettet, erfrischt und gibt Kraft. In der Apostelgeschichte sehen wir, dass die ersten Christen bekannt waren als die, welche den Namen des Herrn Jesus anriefen.
Im zweiten Timotheus 2:22 sagt Paulus, wir sollen mit denen zusammen nachjagen, die aus reinem Herzen den Herrn anrufen. Probiere das doch einfach mal, rufe: Herr Jesus! Nicht nur einmal, sondern viele Male. Das ist der Weg, den uns die Bibel zeigt.

Das Fleisch essen

In Jeremia 15:16 heißt es: “Fanden sich Worte von dir, so habe ich sie gegessen.”

Wenn wir das Wort Gottes mit Gebet vermischen, werden wir merken, dass es unsere Speise wird. Wenn Schwierigkeiten kommen, nimmst du das Wort, betest damit und der Herr bereitet dir einen Tisch im Angesicht deiner Feinde. Du musst wissen, wenn du zum Wort Gottes kommst und damit betest, wird sich auch der Feind dagegen auftun. Aber der Herr bereitet uns ein Fest und wir wachsen so, dass unsere Seele an Herrlichkeit zunimmt und wir einen reichlichen Eingang in das Reich Gottes haben werden.