Jesus essen ist der Weg!

Iss mehr von Jesus!

Es gibt zwei Möglichkeiten an das Wort Gottes heranzugehen: Wir können es lesen wie ein Studienbuch an der Uni, und versuchen es mit unserem Verstand zu ergreifen. Oder wir nehmen Gottes Wort als lebendige, ewige Speise auf. Jesus selbst hat dazu gesagt:

“Es steht geschrieben: Nicht vom Brot allein soll der Mensch leben, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes ausgeht.”

Aber wie kann das Wort zu unserer Speise werden? Damit das gelesene Wort zu unserer Speise wird, müssen wir unseren Glauben dazugeben. Es ist wie beim Backen eines Brotes. Um aus feinem Mehl ein Brot zu machen, muss man Wasser und Öl dazugeben und es vermischen. Genau so ist es mit dem Wort Gottes: Wir müssen es mit unserem Glauben vermischen, damit es zu unserer Speise wird. Nur so kann es uns helfen (vgl. Hebräer 4:2).

Oft machen wir den Fehler, dass wir beim Lesen der Bibel im Verstand stecken bleiben. Aber wir haben gesehen, dass der Verstand das Wort tiefer leiten muss, bis in unseren „geistlichen Magen“. Wir benötigen unseren Verstand natürlich zum Aufnehmen des Wortes, aber damit es tiefer in uns hineingeht, müssen wir es zusätzlich mit dem Glauben vermischen. So wird das Wort Gottes zu unserer Speise. Der Prophet Jeremia ist uns dafür ein sehr gutes Vorbild:

“Fanden sich Worte von dir, dann habe ich sie gegessen, und deine Worte waren mir zur Wonne und zur Freude meines Herzens; denn dein Name ist über mir ausgerufen, HERR, Gott der Heerscharen.” (Jeremia 15:16)