Der Traum Nebukadnezars (Teil 4) – Das Ende der Demokratie

Jede Epoche nahm ihr Ende – ganz gemäß der Proportionen der Körperteile des Standbilds.
Die Zeit des goldenen Hauptes, Nebukadnezar, ist vorbei. Das Reich der Meder und Perser, die Brust und Arme aus Silber, nahm ein Ende. Ebenso die bronzenen Lenden, das griechische Reich. Und selbst das römische Reich, welches sich sehr lange aufrecht hielt, zerbrach schlussendlich.

Heute leben wir in der Zeit der Füße — der Zeit der Demokratie — und das schon seit über 200 Jahren. Wie lange können die Füße sein?

Die Zeit der Demokratie neigt sich dem Ende entgegen. Das sehen wir nicht nur anhand der Proportion der Statue, sondern wir sehen es klar und deutlich in den Geschehnissen in der Weltpolitik.

Wir wollen uns hier einige Beispiele anschauen, die uns erkennen lassen, dass die Tage der Demokratie gezählt sind.

Die zeitliche Entwicklung der Demokratie

Die zeitliche Entwicklung der Demokratie

Anzahl (nicht-)demokratischer Staaten

Quelle: The Economist Intelligence Unit – Democracy Index 2006-2018

„Zwischen 2000 und 2015 brach die Demokratie in 27 Ländern zusammen.“
(08/16, Foreign Affairs)​

Demokratisches Denken in der Bevölkerung

Demokratisches Denken in der Bevölkerung

Die Berichterstattung der Medien

Die Medien sind eine Säule der Demokratie. Da das Volk die Souveränität haben soll, ist es in der Demokratie von höchster Wichtigkeit, dass das Volk über die aktuellen Geschehnisse in der Welt und im Land umfassend und neutral informiert wird. So kann sich jeder seine Meinung bilden, ohne beeinflusst zu werden. Ist das heutzutage so?

Dazu wurde eine Studie durchgeführt über die Berichterstattung in der wichtigsten Demokratie der Welt, den USA. Vom 1. Juni bis zum 30. September wurde 1007 Berichterstattungen von drei wichtigen Nachrichtensendern zu Aussagen der Trump-Regierung analysiert.

Das ernüchternde Ergebnis:

Demokratie-feindlicher Berichterstattung der Medien

In Zahlen:

Über das schnellste Wirtschaftswachstum seit 2005 unter der Trump-Regierung, die historische Steuerreform, wodurch durchschnittlich jeder amerikanische Haushalt mit 4 Personen 2000 Dollar mehr pro Jahr zu Verfügung stehen hat oder die niedrigste Arbeitslosenquote seit 50 Jahren, wurde gerade mal in 14 (!) von 1960 Minuten Sendezeit informiert.

Berichterstattung in amerikanischen Medien

Die Voreingenommenheit und bewusste Fehlinformierung großer Nachrichtensender demontiert das Fundament der Demokratie. Nicht mehr die Wahrheit und die Fakten werden publiziert, sondern die Meinungen weniger werden an das Volk weitergeben und so dessen Sicht manipuliert. Das sind die ersten Kennzeichen und der Wegbereiter einer diktatorischen Propaganda.

Politisch-motiviertes Amtsenthebungsverfahren

Das amerikanische Volk hat 2015 einen Präsidenten für vier Jahre gewählt. Einigen hat das nicht in ihre Agenda gepasst und so wurden haltlose Vorwürfe gegen den amtierenden Präsidenten erfunden, um ihn seines Amtes zu entheben.

Das Volk hat sich für diesen Präsidenten entschieden, darunter muss sich jeder beugen — das ist Demokratie. Dieser Versuch der Amtsenthebung hat offenbar gemacht, dass die sogenannte Demokratische Partei nicht an Demokratie interessiert ist, sondern nur daran, ihre Meinung der Mehrheit aufzuzwingen und bereit ist, diese durch Lüge und Betrug durchzusetzen.

Politisch motiviertes Amtsenthebungsverfahren

Diese Punkte geben einen Eindruck, dass wir tatsächlich am Ende des Fußes des Standbildes angelangt sind. Die Demokratie zerbröckelt, der Bevölkerung ist es  weitestgehend egal — jeder möchte nur hören, wie es ihm in den Ohren kitzelt.

Wir sind nicht für Politik und wir hängen auch nicht an der Demokratie. Wir möchten aufmerksam machen, dass es bald einen großen Umschwung geben wird und ein neuer Abschnitt beginnt.

Mehr dazu in der nächsten Zusammenfassung.